Fußballweltmeisterschaft

Der Fußballsport ist die schönste Nebensache der Welt. „Fußball ist unser Leben, dem König Fußball gehört die Welt“ ertönte es aus den Kehlen der deutschen Fußballnationalmannschaft. Der Deutsche Fußballbund ist weltweit der mächtigste Fußballverband mit den meisten Mitgliedern. Das Fußballspielen ist in Deutschland und in vielen anderen Ländern der Welt Volkssport Nr. 1. Alle vier Jahre findet die Fußballweltmeisterschaft der Herren statt.
Die Fußballweltmeisterschaft 2014 findet in Brasilien statt. Informationen über das große Sportereignis sind auf der Seite http://www.wm-2014.net/zu erfahren. Das Eröffnungsspiel wird am 12. Juni 2014 wird in Sao Paulo stattfinden und das Finale wird dann am 13. Juli 2014 im neuen Stadion von Rio de Janeiro ausgetragen.

Fußballweltmeisterschaft 2014, Qualifikationsmodus wie bei der letzten WM

Die Auslosung der Qualifikationsgruppen fand am 30. Juli 2011 in Rio de Janeiro statt. Die Gruppenphase der europäischen Qualifikation findet zwischen dem 7. September 2012 und dem 15. Oktober 2013 statt, die Relegationsspiele werden vom 15. bis 19. November 2013 ausgetragen. Die UEFA beschloss im März 2011, am Qualifikationsmodus des vorherigen Turniers festzuhalten. Bis auf das Gastgeberland Brasilien kämpfen fast 200 Länder um die Qualifikation. An der Endrunde werden insgesamt 32 Mannschaften teilnehmen. Aus Europa werden sich 13 Nationen, aus Afrika fünf Teilnehmer, aus Asien vier oder fünf, aus Ozeanien null oder ein Teilnehmer, aus Südamerika fünf oder sechs Teilnehmer plus Gastgeber Brasilien und aus der Zone Nord-und Mittelamerika und Karibik werden sich drei oder vier Teilnehmer qualifizieren können. Während es in Europa neun Qualifikationsgruppen sind, variieren die Qualifikationsrunden je nach Kontinent.

Fußballweltmeisterschaft 2014, Play-off-Spiele

Für die Qualifikationsrunde wurden 53 Teams in 9 Gruppen ausgelost. Es spielen in acht Gruppen jeweils 6 Mannschaften und eine Gruppe mit fünf Mannschaften um die Qualifikation. Es qualifizieren sich nur die Gruppenersten dieser 9 Gruppen direkt für die Endrunde. Im Anschluss an die Gruppenphase werden die verbliebenen vier Startplätze in Play-off-Spielen zwischen den acht besten Gruppenzweiten vergeben. Der schlechteste Gruppenzweite scheidet aus. Um die Leistungen der Gruppenzweiten vergleichen zu können, werden in den Sechsergruppen die Spiele der Gruppenzweiten gegen die Gruppenletzten nicht berücksichtigt.