Fuerteventura

Die Kanarischen Inseln bestehen aus zwei spanischen Provinzen, der westlichen Provinz de Santa Cruz de Tenerife mit den Inseln Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro, und der östlichen Provinz de Las Palmas de Gran Canaria mit den Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote. Eine besondere Stellung nimmt die Insel Fuerteventura mit seiner wüstenartigen Landschaft und den langen Sandstränden ein. In Corralejo mit seinen Wanderdünen im Norden befindet sich der Ort La Oliva. Der Verwaltungssitz des Urlaubsortes Corralejo hat für den interessierten Touristen eine Menge an Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Fuerteventura, Verwaltungssitz

Fast nirgendwo in Europa gibt es schönere und längere feinsandige Strände als auf Fuerteventura, die überall zum ungetrübten Badespaß einladen. Der Ort La Oliva, in dem rund 1200 Menschen leben, ist der Verwaltungssitz des beliebten Urlaubsortes Corralejo. Einige historische Gebäude sind noch heute Zeugen für die Zeit, in der La Oliva Hauptsitz der Militäroberhäupter war. Im 18. Jahrhundert spielte La Oliva eine politisch wichtige Rolle, denn die Insel wurde praktisch von hieraus regiert. Insgesamt hat die Gemeinde La Oliva rund 19.000 Einwohner und weist eine Fläche von 350 Quadratkilometern auf. La Oliva soll seinen Ortsnamen angeblich von den hier einstmals recht zahlreich wachsenden Olivenbäumen erhalten haben.

Fuerteventura, kultureller Bereich

Im kulturellen Bereich zeichnet sich Fuerteventura vor allem durch verschiedene Museen aus. Neben einem Kornmuseum in La Oliva gibt es auch noch ein Kunsthandwerkmuseum in Antigua und das Ökomuseum La Alcogida in Tefía. Über die Insel verstreut finden sich darüber hinaus etwa 30 Kirchen und zahlreiche Windmühlen, von denen viele in den letzten Jahren restauriert wurden. Wenn man als Tourist in Fuerteventura La Oliva sein Quartier hat, kann man von dort aus mit dem Ausflugsboote auf die etwa 2 Kilometer vorgelagerte Insel Lobos unternehmen. Interessierte Urlauber lassen sich dort absetzen und erkunden tagsüber die unbewohnte Insel mit ihrem erloschenen Vulkankegel.