Fahrrad

fahrradWas ist ein Fahrrad?

Ein Fahrrad ist ein zweirädriges, einspuriges Gefährt, welches mit Muskelkraft durch das Treten von Pedalen in Betrieb genommen wird. Das Rad wird durch Gewichtsverlagerung und Lenkbewegungen des Fahrers im Gleichgewicht gehalten. Bei höherer Geschwindigkeit behält das Fahrrad durch seine stabilisierende Kreiselkraft der Räder sein Gleichgewicht.
Der Begriff Fahrrad wurde im Jahre 1885 von deutschen Radfahrervereinen eingeführt.
Das Fahrrad war das erste mechanische individuelle Verkehrsmittel.

 

Wie funktioniert ein Fahrrad?

Setzt man sich im Stand auf einen Fahrradsattel, fällt man um. Beim Fahren allerdings ist es möglich, mit dem Körper im Gleichgewicht zu bleiben. Um das Rad in Betrieb zu nehmen, muss man in zwei Pedale treten. Diese Pedale bewegen eine Kette, die das Hinterrad zu Umdrehungen bewegt. Das vordere Rad ist mit dem Lenker verbunden, um beim Fahren die Richtung zu verändern. Wird eine Kurve gefahren, hilft das Körpergewicht dabei. Um das Fahrrad anzuhalten, sind Bremsen vorhanden, die durch drücken des Lenkers mit der rechten und der linken Hand gesteuert werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, das Vorderrad und das Hinterrad getrennt voneinander zu bremsen. Manche Fahrräder sind zusätzlich mit einer Rücktrittbremse ausgestattet. Diese bremst das Hinterrad, wenn die Pedale rückwärts getreten werden. Am Lenker sitzt zudem eine Klingel, die betätigt werden kann, um bei Gefahr auf sich aufmerksam zu machen. Über den Rädern befinden sich Schutzbleche, die verhindern, dass von den Rädern Dreck und Regenwasser auf den Fahrer hochspritzt.

Detaillierte Funktion

Die Fahrradkette läuft im Betrieb über das vordere Kettenblatt in der Mitte des Fahrzeuges. Dieses ist mit dem Pedal verbunden. Drei Zahnkränze sind vorhanden. Am Hinterrad befinden sind noch mehr Zahnräder beziehungsweise Ritzel. Dies wird als Kassette oder Ritzelpaket bezeichnet.Läuft die Kette vom Fahrrad hinten über das kleinste Zahnrad, dann hat der Fahrer den schwersten Gang am Fahrrad eingestellt. Läuft die Kette hinten allerdings über das größte Zahnrad, dann fährt der Radfahrer im leichtesten Gang.

Fahrräder gibt es in den verschiedensten Varianten. Unterschiedliche Modelle gibt es beispielsweise hier: www.schelp.de/fahrraeder

(Bilderquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)