Etikettierung

Das Warenwirtschaftssystem, eine Modell zur Abbildung der Warenströme im Geschäftsprozess, ist das zentrale IT-System in einem Handelsunternehmen. Ein Warenwirtschaftssystem (WWS oder WaWi) unterstützt mit der geeigneten Software die dispositiven, logistischen und abrechnungsbezogenen Abläufe im Unternehmen. Die enge Verflechtung von Material- und Informationsfluss, sind die wichtigen Merkmale moderner Logistik-Transport- und Produktionskonzepte. Zur Identifizierung von Waren und Material, werden diese nach der Produktion mit Etiketten versehen. Die Etiketten enthalten zur Datenerfassung Barcodes, auch Strichcode genannt, die zur Erfassung der Daten in der gesamten Logistik-Kette erfasst werden können. Auf der Seite www.etimark.de können sich Interessenten über die Möglichkeiten der Herstellung von Etiketten mit Barcodes eingehend informieren.

Hohe Einlesegeschwindigkeit

Ohne die Professionelle Etikettierung von Verpackungen, ist das Funktionieren unsere Wirtschaft, die auf schnellen Warenumschlag  angewiesen ist, undenkbar. Barcodes können mit Hilfe der heutigen Technologien schnell und automatisiert gedruckt und am Produkt wieder gelesen werden. Die Verwendung von Etiketten mit Barcodes garantiert beim zügigen Warenein- und Warenausgang, aufgrund der hohen Einlesegeschwindigkeit, die Vermeidung von Eingabefehlern, die bei der Übertragung von langen Zahlenkolonnen durch Menschen oft auftreten. Die Erfassung der Daten von Etiketten mit Barcode kann automatisch erfolgen, wie in den Paketstationen der Logistikunternehmen üblich ist. Mit dem Strichcode auf dem Etikett werden nicht nur die Daten zur Identifizierung hinterlegt, sondern auch Produkteigenschaften und Preis, was für ein Warenwirtschaftssystem von essentieller Bedeutung ist.

Druckverfahren für Etiketten

Etiketten mit Barcode gibt es in den verschiedensten Varianten und Materialien. Die Materialwahl für die Etiketten hängt von der Verwendung ab. Versandetiketten werden aus anderem Material gefertigt als Inventaretiketten oder Folienetiketten. Die Druckverfahren für die Etiketten sind ebenfalls unterschiedlich. Für die kurzfristige Verwendung des Etiketts wird das Thermodirektverfahren auf Thermopapier verwendet. Ein Beispiel sind die Pfand-Boni an Pfandautomaten Wenn die Etikettenkennzeichnung dauerhaft sein soll, wird das Thermotransferdruckverfahren eingesetzt. Für besonders beständige Etiketten werden Kunststofffolien auf der Basis von Polyethylen und Polypropylen, sowie Polyester und Vinylkautschuk benutzt. Hochleistungsfolien dienen zur Herstellung von temperaturbeständigen Etiketten.