E-Zigarette

e-zigaretteViele Menschen möchten mit dem Rauchen aufhören, schaffen es aber nicht ganz von der Zigarette loszukommen. Deshalb steigen viele Raucher auf die elektronische Zigarette um. Hierbei handelt es sich um ein elektronisches Gerät, welches ein Mundstück, einen elektrischen Vernebler, einer Wechsel-Kartusche und aus einem Akku besteht. In die Kartusche füllt man dann ein Liquid mit Geschmack nach Wahl, wobei beim Ziehen am Mundstück durch das Liquid Dampf entsteht, den man dann inhaliert.

Wie funktioniert eine E-Zigarette?

Wer eine E-Zigarette kaufen möchte, sollte natürlich auch wissen wie das Gerät funktioniert. Während bei einer herkömmlichen Zigarette Tabak verbrannt wird und der Raucher die daraus entstandenen Schadstoffe einatmet, wird bei der E-Zigarette nur das Liquid erhitzt. Den dadurch entstandenen Dampf atmet der Nutzer dann ein und gesundheitsschädliche Stoffe werden vermieden. Das Liquid wird einfach in die Wechsel-Kartusche gefüllt und man kann zwischen Geschmacksrichtungen wie herkömmlichem Tabak oder zahlreichen Früchten oder Süßigkeiten entscheiden.

Warum sollte man lieber zur E-Zigarette als zur herkömmlichen Zigarette greifen?

Vielen Rauchern fällt es schwer das Rauchen ganz aufzugeben. Deshalb wird vielen Rauchern die E-Zigarette empfohlen, da diese weniger schädlich ist als die herkömmliche Zigarette. Während der Verbrennung einer normalen Zigarette, werden zahlreiche krebserregende Stoffe erzeugt. Bei der E-Zigarette findet keine Verbrennung statt und die krebserregenden Stoffe werden erst gar nicht verursacht. Zudem ist der Konsum von einer E-Zigarette um ein vielfaches günstiger, sofern man selbst mit Liquid nachfüllt und keine Wegwerfmodelle nutzt. Zuletzt sollte natürlich auch noch die Suchtreduzierung erwähnt werden, denn man steigt einfach auf schwächere Liquids um und raucht in der Regel deutlich seltener.

Welche Varianten von E-Zigaretten gibt es?

Mittlerweile haben sich die E-Zigaretten auf dem Markt behauptet. Deshalb gibt es auch unterschiedliche Varianten der E-Zigarette. Zum einen gibt es die normale E-Zigarette, die nicht nachfüllbar ist und vom Aussehen einer Tabakzigarette gleicht. Nach dem Rauchen wird diese einfach entsorgt. Die Standart E-Zigarette hingegen besitzt Kartuschen bzw. Filter und kann mit diversen Liquids befüllt werden. Dieses Modell ist zwar teurer in der Anschaffung, aber da es immer wieder verwendbar ist, ist es auch dauerhaft günstiger und schont den Geldbeutel. Zuletzt gibt es noch die E-Zigarette mit Tank-Depot oder Watte-Tank-Depot. Diese sollen das Liquid zwar länger speichern, jedoch bekommt man einen unangenehmen Geschmack in den Mund, sobald das Liquid verdampft ist. Deshalb sollte jeder für sich selbst entscheiden, zu welcher E-Zigarette er greift und die verschiedenen Modelle selbst ausprobieren.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)