E-Mail Marketing-Software

email-marketingDie Absatzpolitik eines Unternehmens wird in Theorie und Praxis unter dem Aspekt des Marketings behandelt. Mit dem Begriff Marketing wird kein einheitlicher Vorstellungsinhalt verbunden und in der Literatur ist keine einheitliche Definition zu finden. Marketing ist die durch eine definierte Konzeption bewusst marktorientierte Führung des gesamten Unternehmens oder marktorientiertes Entscheidungsverhalten in der Unternehmung.

Dies bedeutet, das im Markt aktive Unternehmen, die ihre Wettbewerbsfähigkeit stärken wollen, die relevanten Nachfrager und Märkte identifizieren und ihre Aktivitäten in Form von Marketingstrategien auf diese Nachfrager und Märkte ausrichten muss. Es darf nur produziert werden, was auch im Markt nachgefragt wird. Mitarbeiter in allen Bereichen eines Unternehmens sollten sich durch in ihrer Denkhaltung an das Primat des Marktes halten. Beim Käufermarkt ist der Konsument der Entscheidungsträger. Das Marketing kann in verschiedene Phasen gegliedert werden. In der Phase der Produktorientierung (Primat der Produktion) müssen Unternehmen aufgrund der Angebotskonkurrenz Marketing betreiben, um sich um den Käufer zu bemühen. Während in der Phase der Verkaufsorientierung das Primat des Absatzes zur Geltung kommt, greift in der Phase der Marktorientierung das Primat des Marktes. Um die richtigen Marketingziele zu definieren wird Marktforschung betrieben. Mit der Hilfe von Marketingaktivitäten sollen Ziele erreicht werden, die sich aus den strategischen und operativen Unternehmenszielen ableiten lassen. Durch die stetig wachsende Digitalisierung der Geschäftswelt hat sich das Online-Marketing zu einem wichtigen Marketinginstrument entwickelt. Teilgebiet des Web-Marketings ist neben Social Media Marketing, Suchmaschinenmarketing (SEO) und Affliate Marketing das E-Mail Marketing. Interessenten, die sich für diese Form des Marketings interessieren, können sich auf der Seite http://www.agnitas.de über das Angebot von E-Mail Marketing-Software eingehend informieren. Durch die steigende Zahl der mobilen Endgeräte wie Smartphone und Tablets, die den Internetzugriff ermöglichen, gewinnt das E-Mail Marketing zunehmend an Bedeutung.

E-Mail Marketing als wichtiger Baustein des Online-Marketings

Zu Beginn der 60er Jahre wurde eine managementorientierte Sicht des Marketings mit den so genannten 4P (Price, Product, Place, Promotion) als Ansatzpunkte marktorientierter Aktivitäten entwickelt. Das vierte P (Promotion) im Marketingmix steht für Kommunikation. Dabei umfasst die Kommunikationspolitik im Marketing alle verkaufsfördernden und imagebildende Maßnahmen. Im Businessplan des Unternehmens muss ein glaubhaftes Konzept für die Kommunikationspolitik präsentiert werden, denn als Grundlage für eine überzeugende Kommunikationspolitik gilt die Zielgruppe, an der sich jedes P im Marketingmix orientiert.

Voraussetzung und zentraler Bestandteil für den Betrieb des E-Mail Marketings ist die thematische Gestaltung einer Unternehmenswebseite. Das E-Mail-Marketing funktioniert als Teil des Marketing-Mix über das Versenden von E-Mails.

Der Postversand durch Werbemittel, das Direktmarketing im Offline-Bereich wird nach und nach durch das Äquivalent E-Mail Marketing ersetzt. Im Vergleich zu den klassischen Marketingmaßnahmen im Offline-Bereich ist die direkte Messbarkeit des Werbeerfolgs der Werbewirkung ein wesentlicher Vorteil des Onlinemarketings in Form des E-Mail Marketings. Zur Betreibung des effektiven E-Mail Marketings ist eine spezielle E-Mail Marketing Software notwendig, die vom Anwender schon in Cloud-basierter Form zu Verfügung steht. E-Mail Marketing-Software bietet dem Anwender neben dem Versand von E-Mails auch die Tools zur Analyse der E-Mail-Marketing Kampagne. Die E-Mail Marketingmaßnahme kann sich durch den Versand von E-Mails an Einzelpersonen (one-to-one Kommunikation), oder auch an Zielgruppen mit mehreren Personen (one-to-many-Kommunikation) richten.

Rechtliche Beschränkungen des E-Mail Marketings

Obwohl den Unternehmen innerhalb des Marketing-Instrumentes E-Mail Marketing nur eine kleine Auswahl an Tools zur Verfügung stehen, ist der Einsatz von E-Mail-Marketing im Rahmen eines effektiven Kundenkontakts und einer modernen Kundenpflege fast unumgänglich. Eine E-Mail-Marketing Aktion ist für Unternehmen sinnvoll, wenn ein neues Produkt vorgestellt, oder die Kunden auf eine aktuelle Aktion aufmerksam gemacht werden sollen. Mit dem Einsatz von Newslettern im Bereich des E-Mail Marketings geben die Unternehmen an den Kundenstamm in regelmäßigen Abständen einen Überblick über bevorstehende Events und weitere wichtige Geschehnisse, die von Relevanz sind.

Um den Einsatz des sogenannter E-Mailings oder des klassischen Newsletters zu Werbezwecken zu nutzen, ist eine professionelle E-Mail Marketing-Software notwendig. Der Versand von Werbung per E-Mail unterliegt rechtlichen Beschränkungen. Der Unternehmer, der das E-Mail Marketing nutzen möchte, muss sich an die Gesetze gegen den unlauteren Wettbewerb halten. §7 des UWG enthält z.B. Bestimmungen zur unzumutbaren Belästigung durch Werbung unter der Verwendung von elektronischer Post. E-Mails dürfen nur an Kunden gesandt werden, die hierfür eine ausdrückliche Genehmigung erteilt haben. Das Unternehmensregister EHUG sowie das Gesetz über elektronische Handelsregister und Genossenschaftsregister legt fest, dass in geschäftlichen E-Mails die Impressumangaben nicht fehlen dürfen.

Wird die richtige E-Mail Marketing -Software genutzt, ist trotz der überquellenden Postfächer ein erfolgreicher Versand von Werbe-Mails immer noch möglich. Ufert das E-Mail Marketing aus, spricht man in Fachkreisen von Spam.

Bildquelle: © Depositphotos.com / maxkabakov