Dolomiten

Die Tourismusindustrie hat sich zu einer der umsatzstärksten Industriezweige entwickelt. Die Mitmenschen sparen an allen Ecken und Kanten, wenn es sein muss, nur nicht am Urlaub.
Für die Deutschen ist das eigene Land immer noch das beliebteste Reiseziel. Beliebt sind die Küstenregionen an Nord- und Ostsee, sowie die Alpenregionen in Bayern. Urlaub in den Dolomiten gehört aufgrund der guten Erreichbarkeit der Ferienregion und des vielfältigen Angebots für jeden Urlaubstyp zu den Alternativen, nach denen der Urlauber immer sucht.
Die Dolomiten gehören zu den italienischen Alpen und liegen an der Grenze zu Österreich und Slowenien. Urlaub in den Dolomiten bedeutet für den Naturliebhaber Entspannung an klaren Bergseen, Wanderungen über Gipfelwege und Blicke auf die darunter liegenden urigen Almen.

Dolomiten, 2009 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt

Für Kultur- und Kunstbegeisterte finden sich in den pulsierenden Städten der Region zahlreiche Möglichkeiten zum Besuch von Museen und Ausstellungen. Die Gastfreundschaft der lebensfrohen Menschen sorgt für ungezwungenen und angenehmen Urlaub in den Dolomiten. Die Dolomiten sind 2009 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt worden. Den Namen Dolomiten erhielt dieser Teil der Alpen vom Franzosen Deodat Tancre de Gratet de Dolomieu, der die chemische Zusammensetzung des Dolomit, der Gesteinsart, aus der diese Berge bestehen, erforschte. Das bekannte Herzstück der Dolomiten ist die Sellagruppe, die von Besuchern beim Urlaub in den Dolomiten bevorzugt besucht wird. Wanderungen und Touren werden im Pässequartett Sellajoch, Grödnerjoch, Passo de Campologne und dem Passo di Pordoi, allein wegen der weltberühmten Drei Zinnen zum unvergesslichen Erlebnis für jeden Urlauber.

Dolomiten, Phänomen Enrosadira

Die Dolomiten sind bei den Urlaubern durch das Phänomen Enrosadira bekannt. Die Urlauber in den Dolomiten können die unterschiedlichsten wundersamen, leuchtenden Schattierungen von gelb bis rosa dieser Berge beim Sonnenauf – und Untergang bewundern.
Das Klima in den Dolomiten unterscheidet sich vom Klima des Rests der Alpen. In den Dolomiten ist es wärmer und trockener, variiert aber stark zwischen den einzelnen Tälern. Wenn der Wind von Osten bläst, ist mit gutem Wetter zu rechnen. Der Himmel ist in den südlichen und südwestlichen Teilen der Dolomiten Teil oft leicht bedeckt, da diese Landesteile näher am Meer und der Ebene von Venedig liegen.