Badezimmermöbel

Die Zeiten, dass sich die Aufenthaltsdauer im Bad auf das Duschen, Zähneputzen und die allgemeine Körperpflege beschränkt, sind vorbei. Moderne funktionelle Badezimmermöbel machen aus jeder Nasszelle mit etwas Geschick eine Wohlfühloase, die zum längeren Verweilen einlädt. Wenn das Badezimmer genügend Platz bietet, kann durch den Einbau geeigneter Badezimmermöbel dem Raum zur Körperpflege ein völlig neues Gesicht gegeben werden. Es gab Zeiten, da wurde das Badezimmer eher stiefmütterlich behandelt und auf eine besondere Atmosphäre in diesem Teil des Hauses oder der Wohnung kein gesteigerter Wert gelegt. Das Fliesendesign Bahama beige, Bali braun und Moos grün von Villeroy und Boch dominierten den Stil der Badezimmerausstattung.

Badezimmermöbel, Bäder der heutigen Generation

Badezimmermöbel waren lange Zeit in den meisten Badezimmern so gut wie unbekannt. Zur Badezimmerausstattung gehörten ein Spiegelschrank, die Halterung für die Zahnputzbecher, der Toilettenrollenhalten und die Toilettenbürste im Halter. Nur in Häusern der oberen Klasse plante der Architekt eine Badezimmermöblierung ein, die dann in Spezialanfertigung individuell eingebaut wurde. Dieser Umstand war dem geringen Platzangebot in den Badezimmern dieser Zeit geschuldet. Die Bäder der heutigen Generation unterscheiden sich nicht nur im Platzangebot sondern auch im Design von den Badezimmern der Vergangenheit. Auf diversen Internetseiten findet der Badezimmerfreak geschmackvolle Badezimmermöbel und praktische Einrichtungen, die das Bad wohnlich machen und eine Wohlfühl-Atmosphäre schaffen. Oft sind Badezimmer so großzugig geplant, das sogar eine Sauna eingebaut werden kann. Platzsparende Badezimmermöbel in Form von Eckschränken, Waschbeckenunterschränken, Hängeschränke für Handtücher und Spiegelschränken zur Aufbewahrung von Kosmetikartikeln gehören heutzutage zur Standardeinrichtung des Baezimmers.

Badezimmermöbel, Material zur Konstruktion von Badezimmermöbeln

An die Qualität der Badezimmermöbel werden die höchsten Ansprüche gestellt. Das bevorzugte Material zur Konstruktion von Badezimmermöbeln ist MDF (Mitteldichte Faserplatte), denn dieses Material ist unempfindlich gegen die hohe Luftfeuchtigkeit bei rel. Hoher Temperaturen, die in der Regel im Badezimmer herrschen. Der neueste Trend sind Badezimmermöbel aus faserverstärktem Beton. Diese Möbel werden gerne mit Edelstahl kombiniert, damit die graue Farbe des Betons zur Geltung kommt.