Backutensilien

Erfolg in der Küche bedeutet nicht nur, tolle Gerichte zu kochen, sondern auch gesunde und leckere Rezepte zu haben, die Ihre Familie und Freunde lieben werden. Es kann anfangs schwierig sein, in Ihrer eigenen Küche zu backen und kochen wenn Sie nicht die richtigen Utensilien da haben. Besorgen Sie sich deshalb zuerst ein paar Küchenutensilien, um den Prozess zu vereinfachen. Ein gutes Messerset, ein Schneidebrett und eine Auflaufform sind für jeden Koch unverzichtbar. Werkzeuge wie Messbecher mögen auf den ersten Blick unnötig erscheinen, aber sie werden beim Backen nützlich sein. Mit folgenden Tipps werden Ihre Backwerke nie wieder misslingen und Sie werden immer die besten Backergebnisse erzielen!

Folgen Sie dem Rezept!

Einer der Vorteile des Kochens ist, dass die Rezepte in der Regel nicht so streng sind. Ein wenig mehr Salz, zusätzliche Brühe oder ein paar weitere Zutaten? Kein Problem. Das ist beim Backen nicht der Fall, hier kann man nicht einfach improvisieren.

Backen Sie nicht sehr oft? Halten Sie sich dann genau an das Rezept, dann können Sie sicher sein, dass es richtig ist. Man muss Dinge ausprobieren, manchmal klappt es, manchmal nicht. Es gilt aber trotzdem immer: wenn Sie wollen das Ihr Backwerk gelingt sollten Sie dem Rezept folgen! Geben Sie nicht einfach etwas Mehl in einen Kuchen oder ein zusätzliches Ei. Wiegen Sie alles ab, messen Sie alles nach, nur dann wissen Sie, dass es richtig ist.

Die Zutaten und sollen Sie eine Back- oder Auflaufform verwenden?

Bevor Sie mit dem Backen beginnen, nehmen Sie die Zutaten rechtzeitig aus dem Kühlschrank. Alle Zutaten sollten auf Zimmertemperatur sein damit sie sich einfacher vermischen lassen mit den anderen Zutaten. Das ist eine Regel, die Sie fast immer befolgen können. Es sei denn, im Rezept ist etwas anderes angegeben, denn manchmal braucht man zum Beispiel kalte Butter. Eine Ausnahme ist auch Schlagsahne, die bei der Verarbeitung immer kalt sein sollte.

Eine weitere wichtige Frage ist welche Backform Sie verwenden. Falls Sie nicht viele verschiedene Backformen zuhause haben, eignet sich für bestimmte Kuchen und Kekse auch eine Auflaufform. Gerade wenn Sie nicht sehr viel Platz in der Küche haben, ist es praktisch wenn Sie dieselben Utensilien für verschiedene Zwecke verwenden können.

Wann ist Ihr Kuchen fertig?

Eine der kniffligsten Fragen ist, wie man weiß, wann ein Kuchen, eine Torte, Brownies oder andere Backwaren fertig sind. Sie wollen den Ofen nicht zu oft öffnen (da dies auch die Temperatur im Inneren des Ofens beeinflusst, die dann sinkt), aber Sie wollen auch wissen, ob er schon fertig ist.

Jeder Ofen ist anders, und die Temperatur ist nicht immer genau gleich, so dass man sich nicht immer auf die im Rezept angegebene Zeit verlassen kann, denn vielleicht muss man etwas kürzer oder etwas länger backen.

Bei einem Kuchen steche ich immer mit einem Spieß oder einem dünnen Messer in den Kuchen. Wenn er sauber herauskommt (keine Teigreste), ist der Kuchen fertig. Diese Methode eignet sich nicht für Brownies, denn wenn der Spieß trocken herauskommt, sind die Brownies zu trocken. Wenn die Oberfläche nicht mehr feucht ist, ist der Brownie normalerweise fertig.

Kekse sind immer weich, wenn sie aus dem Ofen kommen, das ist also kein Problem. Sind sie noch sehr feucht? Dann brauchen sie noch ein paar Minuten. Lassen Sie die Kekse außerhalb des Ofens abkühlen, sie werden von selbst hart.

(Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain)